Judo & Karateverein
Tokaido Kappeln e.V.


Julia Eggers
Faaborgweg 7
24376 Kappeln

info@tokaidokappeln.de
www.tokaidokappeln.de

Gesponsert von:

Die Geschichte

Vor langer, langer Zeit, um genau zu sein, im Jahre 1974, fand sich in der Marinewaffenschule in Ellenberg eine Arbeitsgemeinschaft zusammen,  um sich ihren Hobby's, dem Judo und dem Karate, zu widmen.

Schon ein halbes Jahr nach der Gründung der AG kam der Wunsch auf, einen eigenen Verein ins Leben zu rufen. Nach der Idee im Januar 1975 konnte man sich bereits im März 1975 in das Vereinsregister des Kappelner Amtsgerichts eintragen. Zu den Gründern des Vereins gehören Werner Wilhelmsen, Günther Hiltmann, Jürgen Geisbüsch, Karin Petersen sowie Karl Heinz Brix.

Von den Initiatoren ist nur noch Werner Wilhemsen aktiv dabei. Jürgen Geisbüsch war bis 2007 Kassenwart des Vereins.

Der erste  gewählte Vorstand setzte sich aus Günther Hiltmann  (1.Vors.), Werner Wilhelmsen (2.Vors.) sowie Eva Tschuschke (Geschäftsführerin) zusammen. An der Spitze hat es Veränderungen gegeben.

Von 1975 bis 2001 war Dieter Raube 1. Vors. des Vereins. Seit 2001 ist Werner Wilhelmsen 1. Vorsitzender. Zum Vorstand gehören außerdem Thorsten Lange als 2. Vorsitzender, Stefan Wilhelmsen als Geschäftsführer, Daniel Werner als Kassenwart, Michel Helmchen als Jugendwart und Katharina Petersen als Pressewartin.

1975 zählte der Tokaido Kappeln 28 Mitglieder. Heute zählt der Verein 111 Mitglieder.

In der Karateabteilung trainieren mittlerweile 61 Aktive den Karatesport. Als Trainer stehen dort Werner Wilhelmsen 5. Dan und Harald Krüger 4. Dan dem Verein zur Verfügung. Beide sind im Besitz einer Prüfer- sowie  einer Trainer-B Lizenz. Darüber hinaus sind Werner Wilhelmsen und Harald Krüger noch als Landeskampfrichter tätig. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Durchfallrate bei den Gürtelprüfungen praktisch gleich Null ist.

Werner Wilhelmsen war bis 2006 außerdem noch im Landesverband als Stilrichtungswart ( Wado-Ryu ) und ist als Prüfungsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein tätig. Es finden Karate-Lehrgänge in Kappeln statt die von bis zu 250 Teilnehmern aus ganz Norddeutschland besucht werden. Im Wettkampfbereich hat die gute Jugendarbeit schon des öfteren ihre Früchte getragen. So kommt es nicht von ungefähr, dass sich der Tokaido jährlich bis zu drei Landesmeistertiteln erkämpfen kann.

Auf Bundesebene konnte man sich mit 50 Teilnehmern in den letzten 20 Jahren präsentieren. Erfolgreichster Kappelner Karateka ist bis heute Helge Schäfer, der zu beginn der 80 Jahre in den Junioren - Nationalkader berufen wurde.
Auch im Judo konnte man sich etablieren. In der Judoabteilung stehen Thorsten Lange 4. Dan, Philipp Helmchen 2. Dan, Felix Helmchen 1. Dan und Michel Helmchen 1. Kyu, den rund 71 Mitgliedern zur Verfügung.
Philipp und Michel Helmchen haben die Trainer- C Lizenz. Thorsten Lange ist im Besitz der Trainer- B Lizenz. Philipp Helmchen und Thorsten Lange sind außerdem noch Landeskampfrichter. Philipp Helmchen ist Kampfrichter Obmann im Bezirk Nord. Hier konnte man ebenfalls im Bereich der Gürtelprüfungen auf null Prozent Durchfallquote kommen. Ähnlich gute Erfolge im Wettkampfbereich wie beim Karate, sind hier zu verbuchen. Erfolgreichste Kämpfer sind Kay Hansen mit Landesmeistertiteln und Michel Helmchen, der seinen größten Erfolg auf der deutschen Meisterschaft mit einem siebten Platz feierte. Bei der Vereinsgründung 1975 mußte sich die Judoabteilung noch mit 64 qm Mattenfläche zufrieden geben, heute ist der Verein im Besitz von über 200 qm.

Besonderen Wert legt die Vereinsführung auf die Weiterbildung Ihrer Trainer. Sie werden im Jahr bis zu vier mal zu Fortbildungslehrgängen geschickt. Besonders stolz ist man darauf, dass der Monatsbeitrag sehr gering gehalten werden kann.